Teilen liegt im Trend

Kooperation von Stadtmobil und Stadtwerke Trier ermöglicht das Carsharing - Sonderpreise für VRT-MobilTicket-Kunden!


Das Auto zu teilen ist Trend, so heißt die Devise seit einigen Jahren. Die Stadtwerke Trier (SWT) reagierten darauf und bauten ihr Mobilitätsangebot aus. Neben Stadt- und Fernbussen, Parkhäusern und Tiefgaragen, Elektro- und Erdgasladesäulen holten Sie sich auch Anbieter „Stadtmobil" und damit das Carsharing mit ins Boot.

Aber wie funktioniert Carsharing doch gleich? Das innovative Mobilitätskonzept ermöglicht die spontane und flexible Nutzung von Pkws, ohne dass man selbst ein Auto besitzen muss. An festen Standorten in der Stadt stehen Fahrzeuge verschiedener Klassen zur Verfügung, die von registrierten Nutzern via Internet, Smartphone oder telefonisch gebucht werden können. Erfahrungen haben gezeigt, dass jedes Carsharing-Auto sieben bis neun private Pkw ersetzen kann. Das führt zu einer Entlastung des städtischen Verkehrs und reduziert den Parkdruck. Als Faustregel gilt: Wer weniger als 12.000 Kilometer pro Jahr fährt, für den ist die gemeinsame Nutzung eines Autos im Rahmen des Konzepts lukrativ.

In Trier warten fünf Fahrzeugtypen an den Stationen. Das heißt konkret: Die Teilnehmer können zwischen zwei Toyota Aygo, Opel Corsa, Ford Fiesta oder einem Opel Astra Kombi wählen. Die Fahrzeuge stehen auf reservierten Plätzen rund um die Trierer Innenstadt bereit, genauer gesagt in den SWT-Parkhäusern Hauptmarkt und Ostallee, bei der Tufa, in der Nikolausstraße, auf dem Petrisberg am Wissenschaftspark, in der Thyrsusstraße und seit September 2016 auch am Südbahnhof. Nach der Fahrt müssen die Fahrzeuge auch wieder an der jeweiligen Station abgestellt werden. Wer sich für eine Teilnahme entscheidet, kann den Nutzungsvertrag im SWT-Stadtbus-Center in der Treviris-Passage abschließen und zahlt anschließend einen einmaligen Starterbetrag sowie einen monatlichen Beitrag. Hinzu kommen die variablen Kosten pro Fahrt, abhängig von Wochentag, Nutzungsdauer und Kilometerzahl. Die Tarife unterscheiden zwischen Privatpersonen und Unternehmen, sowie zwischen Viel- und Wenigfahrern. VRT-MobilTicket-Kunden und JobTicket-Kunden zahlen nur einen reduzierten Aufnahmebeitrag und erhalten darüber hinaus auch noch einen Rabatt von 2€ auf den Monatsbeitrag.

 

Die Teilnehmer profitieren von einem großen Netzwerk, denn Stadtmobil und seine Partner-Angebote gibt es inzwischen in über 100 deutschen Städten. Das heißt, wer sich einmal für eine Teilnahme entschieden hat, kann bundesweit Autos buchen und nutzen. Alle Infos zu den Angeboten finden Sie auf der Webseite von Stadtmobil.




Zurück zur Übersicht