RegioRadler Vulkaneifel

Der RegioRadler Vulkaneifel pendelt zwischen Gerolstein und Cochem. Als Knotenpunkt gilt Cochem (Bahnstrecke nach Koblenz oder Trier), Daun (RegioRadler Maare-Mosel nach Bernkastel-Kues) und Gerolstein (Bahnstrecke nach Trier oder Köln). Pro Tag fahren bis zu 8 Fahrtenpaare ca. im 2-Stunden Takt.

RegioRadler Vulkaneifel

Gerolstein ist bekannt für seine Mineralquellen und den Dolomiten-Felsen, von hier aus starten Sie Ihre Tour nach Daun. In Daun lädt das Eifel-Vulkanmuseum mit vielen Informationen rund um den Vulkanismus der Eifel ein. Ganz in der Nähe von Daun steht der Dronketurm, der einen traumhaften Panoramablick über die Vulkanlandschaft der Eifel bietet. Vor allem die vielen Maare (z.B. Weinfelder- und Gemündener Maar) stellen ein Zeugnis der vulkanischen Zeitgeschichte dar. Weiter geht es in die Nähe von Steineberg zur Vulcano-Infoplattform, einem Turm mit einem lohnenden Aufstieg. Über Ulmen thront die alte Kreuzritterburg aus dem 11. Jahrhundert. Für Besucher in Cochem ist es regelrecht ein „Muss“ der Reichsburg einen Besuch abzustatten – eine einzigartige historische Kulisse.

Die Strecke, vor allem von Daun nach Cochem, ist für geländeerfahrene Alltagsradler geeignet. Diese Radtour bietet Ihnen einige Sehenswürdigkeiten und ist auf ihrer rund 62 km Länge sehr abwechslungsreich.

Wir empfehlen Ihnen für eine Fahrt mit dem RegioRadler Vulkaneifel eine Reservierung vorzunehmen, die Sie online unter www.regioradler.de durchführen können. Die Buchung ist bis zu 4 Stunden vor der eigentlichen Fahrt möglich.




Zurück zur Übersicht