Auf dem Römerpfad

Wo einst die schöne Gräfin Genoveva in einer imposanten Höhle Schutz fand und römische Relikte mitten im Wald von antiker Besiedlung zeugen, liegt heute rund um das wild-romantische Butzerbachtal ein besonders schöner und abwechslungsreicher Wander-weg für Jung und Alt.

Kordel Genovevahöhle© Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Der ca. 10 km lange Premiumwanderweg Römerpfad führt Sie in 8 Stationen zu Zeugnissen der regionalen Geschichte. Vom Bahnhof Kordel aus folgen Sie dem Eifelsteig knappe 3,3 km, bis Sie mit Burg Ramstein den ersten Höhepunkt des Römerpfads erreichen. Im Jahr 915 errichtet, zeugt die Ruine heute eindrucksvoll von der wechselhaften Geschichte der Region. Folgen Sie weiter dem mit einer römischen Münze markierten Weg vorbei an kleinen Wasserfällen und über eine 30 m lange Hängebrücke mitten durch das Butzerbachtal.

Immer der römischen Münze folgend, geht es vorbei an den Pützlöchern, wo schon die Römer nach Metall gruben. Vorbei an den Überresten einer römischen Langmauer führt der Weg Sie zur mittelalterlichen Hochburg, bevor Sie die Genovevahöhle erreichen. Wenige Minuten später kommen Sie zur Klausenhöhle und zur Geyersley, einen durch Abtragung entstandenen Felsvorsprung. Bei einem atemberaubenden Ausblick können Sie hier Kraft für den letzten Teil des Weges tanken, bevor Sie wieder Burg Ramstein erreichen und von dort knapp 2,2 km über den Kylltalradweg nach Kordel zurückspazieren.

Besonders spannend: Bei frühzeitiger Anmeldung sind kostenlose Führungen durch die Pützlöcher ein absolut empfehlenswertes Highlight jedes Ausflugs. Information und Anmeldung: www.heimatverein-butzweiler.de

Das richtige Ticket für Ihren Ausflug

Nutzen Sie das TagesTicket Single oder das TagesTicket Gruppe für bis zu 5 Personen. Da kann die ganze Familie mitfahren oder laden Sie ein paar Freunde ein. Fahren Sie mit dem TagesTicket Single oder TagesTicket Gruppe den ganzen Tag lang so oft Sie wollen innerhalb des Geltungsbereichs Ihres Tickets. Kaufen Sie Ihr TagesTicket ganz bequem am DB-Ticketautomat oder direkt im Bus.

Hier kommen Sie zur Fahrplanauskunft


Zur Übersicht aller Tourentipps