Baden im Vulkan

Immer nur Freibad ist Ihnen zu langweilig, der Swimmingpool kaputt und die Badewanne einfach zu klein? Dann entfliehen Sie der Sommerhitze zu den schönsten Plätzen zum Baden und Relaxen in der Natur. Freuen Sie sich auf idyllische Badeseen, romantische Weiher und schöne Naturfreibäder – alle gut und einfach zu erreichen mit Bus und Bahn.

Schalkenmehrer Maar© Eifel Tourismus GmbH

In der Vulkaneifel, wo vor über 11.000 Jahren mächtige Kräfte die Erde aufbrechen ließen, schufen diese gewaltigen Explosionen die Attraktion dieser faszinierenden Landschaft: die Maare. Über 50 gibt es davon, und viele können heute von Besuchern in Augenschein genommen und bestaunt werden. Während die meisten dieser kleinen Naturwunder sich seitdem kaum verändert haben, liefen einige wenige von ihnen im Laufe der Zeit mit Wasser voll und schufen so einige der schönsten Naturbadeseen der Region.

Naturbad Pulvermaar

Eingebettet in einen idyllischen Wald bei Gillenfeld liegt einer der größten natürlichen Seen Deutschlands – das Pulvermaar. Es ist fast kreisrund und mit 70 Metern das tiefste der Eifelmaare. Die Ufer fallen steil ins Wasser ab, und im klaren Wasser kann man bis zu 10 Meter in die Tiefe schauen. Wer möchte, kann den See auch mit einem Ruder- oder Tretboot erkunden, und durch das Nichtschwimmerbecken neben dem Maar bietet sich dieser Naturbadesee auch perfekt für Familien an. Das Naturbad Pulvermaar ist von Mai bis Oktober von 10 bis 18 (20) Uhr geöffnet (Änderungen vorbehalten).

Gemündener Maar

Eingerahmt von üppigen Mischwäldern liegt das Gemündener Maar bei Daun mit seinen steil ins Wasser fallenden Ufern. Für Anfänger und weniger geübte Schwimmer stehen täglich von 10 bis 20 Uhr ein Schwimmer- und ein Nichtschwimmerbecken bereit. Beide mit Maarwasser gefüllt und bewacht, bieten sie sorglosen Wasserspaß für die ganze Familie. Wer etwas geübter ist, kann auch im durch Bojen markierten Schwimmbereich im Maar selbst schwimmen oder seine Flugkünste auf dem ebenfalls überwachten Sprungturm präsentieren. Das übrige Maar kann mit gemeindeeigenen Ruder- und Tretbooten befahren werden.

Naturbad Schalkenmehrener Maar

Erleben Sie an den flachen Ufern des Schalkenmehrener Maares, eingebettet in weitläufige landwirtschaftlich genutzte oder bewaldete Hänge, täglich von 10 bis 19 Uhr Entspannung, Abwechslung und viel Spaß für die ganze Familie. Das von der Badezone abgeteilte Nichtschwimmerareal bietet den kleinen Planschern sorglosen Wasserspaß, während die Großen am flachen Ufer entspannen, schwimmen oder mit Tret- und Ruderbooten den See erkunden können.

Das richtige Ticket für Ihren Ausflug

Nutzen Sie das TagesTicket Single oder das TagesTicket Gruppe für bis zu 5 Personen. Da kann die ganze Familie mitfahren oder laden Sie ein paar Freunde ein. Fahren Sie mit dem TagesTicket Single oder TagesTicket Gruppe den ganzen Tag lang so oft Sie wollen innerhalb des Geltungsbereichs Ihres Tickets. Kaufen Sie Ihr TagesTicket ganz bequem am DB-Ticketautomat oder direkt im Bus.




Zur Übersicht aller Tourentipps