Buddhistische Kultur an der Mosel

Aus dem alltäglichen Leidenskreis aussteigen, innere Ruhe finden und ein Stück Asien entdecken: Das können Sie bei einem erleuchtenden Besuch im neuen Buddha-Haus in Traben-Trarbach an der Mosel. Entdecken Sie den faszinierenden Kosmos fernöstlicher Religion und Philosophie – und bestaunen Sie anschließend die spannenden Weinkeller der Stadt in einer unterirdischen Führung. Überirdisch gut! Die Moselweinbahn bringt Sie bequem nach Traben-Trarbach und wieder zurück.

Buddha Museum© Buddha-Museum Traben-Trarbach

Nach einem wechselvollen Leben zwischen weltlichem Überfluss und asketischem Darben fand Siddharta Gautama bereits fünf Jahrhunderte vor Christus die Erleuchtung in der goldenen Mitte: Sinnliches Begehren war für ihn genauso der falsche Weg zur Überwindung irdischen Leidens wie aufopfernde Selbstverleugnung. Stattdessen lehrte er die „Vier Edlen Wahrheiten" und den „Achtfachen Pfad", der zum Erwachen führt: zur Einsicht in die Grundbedingungen allen Lebens und damit zur Befreiung von Samsara, dem ewigen Kreis von Werden und Vergehen. Deutschlandweit ist die Sammlung des Buddha-Hauses einzigartig: Auf 4.000 qm inklusive eines idyllischen Dachgartens finden Sie hier buddhistische Kunst und insbesondere Buddha-Skulpturen aus verschiedenen Epochen und zahlreichen asiatischen Ländern. Den stimmungsvollen Rahmen bildet die von Bruno Möhring, dem Architekten der Jugendstil-Stadt Traben-Trarbach, erbaute Jugendstil-Weinkellerei Julius Kayser. Buddhistische Kunst und historische Moselweinkultur – eine spannende Symbiose! Moderne Multimedia-Installationen ergänzen die Ausstellung mit anschaulichen Einführungen in die Vielschichtigkeit des Buddhismus. Theravada, Mahayana Vajrayana – was das alles ist, lernen Sie ebenso kennen wie viele Nebengruppen und -strömungen der Erleuchtungslehre. Eine Wissensdatenbank, die fortlaufend ergänzt wird, informiert Sie über den Buddhismus. Dazu gibt es eine monatliche Veranstaltungsreihe, unter anderem mit Filmen und Vorträgen zu kulturellen und spirituellen Themen. Also: Auf ins Nirvana!

Unser Tipp: Führung durch die Unterwelt
Um 1900 war Traben-Trarbach einer der bedeutendsten Weinhandelsplätze Europas. Aus dieser Zeit stammen weitläufige historische Weinkeller, die sich mit teilweise mehrstöckigen und über 120 Meter langen Gewölben unter großen Flächen des Stadtkerns hinziehen. Diese unterirdische Welt von Traben-Trarbach können Sie jetzt in spannenden Führungen bei einem Glas Wein und Informationen zu Weinbau und historischen Kellertechniken erkunden – immer am letzten Freitag und am zweiten Mittwoch im Monat um 18 Uhr oder als Gruppe nach Absprache.

Das richtige Ticket für Ihren Ausflug

Nutzen Sie das TagesTicket Single oder das TagesTicket Gruppe für bis zu 5 Personen. Da kann die ganze Familie mitfahren oder laden Sie ein paar Freunde ein. Fahren Sie mit dem TagesTicket Single oder TagesTicket Gruppe den ganzen Tag lang so oft Sie wollen innerhalb des Geltungsbereichs Ihres Tickets. Kaufen Sie Ihr TagesTicket ganz bequem am DB-Ticketautomat oder direkt im Bus.

Hier kommen Sie zur Fahrplanauskunft


Zur Übersicht aller Tourentipps