Luxemburg im Winter

Es ist nicht zu leugnen: Der Winter steht vor der Tür. Mit allem was dazugehört. Weihnachtsmarkt und lange Samstage locken in die Städte, schönes Winterwetter in die Natur. Und auch wenn die kalte Jahreszeit ihre graue, ungemütliche Seite zeigt, muss keiner zu Hause bleiben.

Luxemburg© Karin Besel

Luxemburg ist ein ideales Ziel für einen schönen Winterausflugstag mit Freunden. Bei strahlend blauem Himmel das französische Flair genießen, einen Café au lait oder auch zwei trinken, durch die Innenstadt bummeln oder im Grund spazieren gehen und sich die 1.000-jährige Geschichte der kleinen großen europäischen Hauptstadt gleich nebenan um die Nase wehen lassen. Luxemburg ist eine Stadt mit vielen Gesichter, die zu entdecken sich lohnt!

1.000 Jahre Geschichte in 100 Minuten

Unser besonderer Tipp für einen Winterspaziergang durch Luxemburg: der ausgeschilderte kulturhistorische „Wenzel-Rundweg", benannt nach Wenzel II., der im 14. Jahrhundert Herzog von Luxemburg war. Startpunkt der Tour ist der Bockfelsen, auf dem Graf Siegfried im Jahr 963 den Grundstein zum heutigen Luxemburg legte. Von hier aus hat man einen wirklich traumhaften Ausblick auf das Tal der Alzette mit den Stadtteilen Grund, Clausen und Pfaffenthal. Mehrsprachige Schautafeln informieren über weitere Sehenswürdigkeiten entlang des Weges, wie die historische Wenzelmauer, die restaurierte Schlossbrücke oder Allgemeines aus der Geschichte der Stadt Luxemburg. Teil der Tour ist auch die sogenannte „Corniche", der „Balkon Europas", ein Panorama-Spazierweg, der auf den von Spaniern und Franzosen im 17. Jahrhundert errichteten Wällen entlang des Alzette-Tales vom Bock-Felsen bis zum unteren Teil der Heiliggeist-Zitadelle, den sogenannten Rondellen, führt.

Unter Dach und Fach

Wem es draußen auf Dauer zu kalt ist, der sollte sich unbedingt das tolle moderne Museum für Stadtgeschichte im Herzen der Altstadt anschauen: Seit 1996 ist es in vier miteinander verbundenen ehemaligen Adels- und Bürgerhäusern aus dem 13. bis 18. Jahrhundert untergebracht. Das Tollste: Mit einem Panorama-Lift geht es hier in einer spannenden vertikalen Zeitreise durch die Bau- und Stadtgeschichte. Nur wenige Schritte weiter hat seit wenigen Jahren auch das Nationale Geschichts- und Kunstmuseum ein neues Refugium gefunden und die Ausstellungsfläche hinter einer spektakulären modernen Fassade nahezu verdoppelt. Hier finden Sie alles, was 1.000 Jahre Kultur in Luxemburg ausmacht: römische Funde, mittelalterliche Kunst, Gemälde und Skulpturen, Möbel, Waffen, Zeugnisse der langen Festungsgeschichte der Stadt, Kunsthandwerk und Volkskunst.

Das richtige Ticket für Ihren Ausflug

Für Ausflüge nach Luxemburg profitieren Sie vom grenzüberschreitenden VRT-Übergangstarif ins Nachbarland: Das TagesTicket DeLux gibt es schon ab 9,60 Euro; in der Preisstufe von Trier aus kostet es 11,80 Euro und 22,10 Euro für das gesamte Verbundgebiet. Am Lösungstag können Sie innerhalb des jeweiligen Geltungsbereichs des TagesTickets DeLux die Busse und Nahverkehrszügen im VRT-Gebiet und im Großherzogtum Luxemburg nutzen. Mehr Infos unter Links zum Thema.

Hier kommen Sie zur Fahrplanauskunft


Zur Übersicht aller Tourentipps