Saarburg – Die Stadt am Wasserfall

Wasserfall Saarburg© Karin Besel

Alternative Energien hat man in Saarburg schon genutzt, als es eigentlich noch gar keine Alternative gab. Zum Glück für die kleine Saarweinmetropole, die idyllisch am Hochufer des rheinland-pfälzischen Teils der Saar liegt. Schließlich könnten Sie sonst hier nicht am einzigen innerstädtischen Wasserfall Deutschlands sitzen! Rund 17 Meter stürzt das Wasser im Zentrum von Saarburg über kleine Felskaskaden in die Tiefe. Einen besonders schönen Ausblick haben Sie von der Eisenbrücke direkt an der Wasserfallkante. Gemacht ist dieses Naturschauspiel von Menschenhand: als innerstädtisches Wasserkraftwerk. Dazu haben die Saarburger in einer städtebaulichen Meisterleistung des 11. oder 12. Jhs. den Leukbach mitten durch die mittelalterliche Stadtanlage in die Saar umgeleitet und mit Hilfe eines künstlichen Bettes als Wasserfall in die Tiefe stürzen lassen. Die so erzeugte Wasserkraft wurde geschickt zum Antrieb mehrerer Mühlen genutzt. Sie waren die umweltfreundlichen, CO2-neutralen Universalmotoren ihrer Zeit – zum Mahlen von Mehl genauso wie zum Hämmern, Sägen, Walken und später zur Papierherstellung. Noch heute wird mit Hilfe des Wasserfalls und einer Turbine Strom für die Beleuchtung des Saarburger Buttermarktes erzeugt. In der historischen Kurfürstlichen Mühle direkt am Wasserfall finden Sie das Saarburger AmüseuM mit einer interessanten Darstellung alter Handwerksberufe. In der Druckstube finden Sie u. a. eine historische Setzmaschine, die komplette Zeilen über eine Tastatur zusammensetzt und in Blei gießt. Der Glockenraum führt in die faszinierende Welt des Glockengusses ein, der in Saarburg seit 1770 betrieben wird. Und die Schusterei mit Gerberei erinnert an die Zeit, in der in Saarburg noch Leder hergestellt und von fast 2.000 Schustern zu Schuhen verarbeitet wurde.

Unser Tipp
Lassen Sie sich bei einer Stadtführung auf eine Reise durch 1.000 Jahre Saarburger Geschichte mitnehmen. Und mit der Sesselbahn geht es direkt aus der Stadt hinauf zur Sommerrodelbahn, die idyllisch inmitten eines Waldstücks am Rand der Weinberge liegt. Vom 3. bis zum 5. September ist übrigens Saarweinfest in Saarburg – dann lohnt sich Ihr Ausflug ganz besonders!

Das richtige Ticket für Ihren Ausflug

Nutzen Sie das TagesTicket Single oder das TagesTicket Gruppe für bis zu 5 Personen. Da kann die ganze Familie mitfahren oder laden Sie ein paar Freunde ein. Fahren Sie mit dem TagesTicket Single oder TagesTicket Gruppe den ganzen Tag lang so oft Sie wollen innerhalb des Geltungsbereichs Ihres Tickets. Kaufen Sie Ihr TagesTicket ganz bequem am DB-Ticketautomat oder direkt im Bus.

Hier kommen Sie zur Fahrplanauskunft


Zur Übersicht aller Tourentipps