Mit dem Fahrradbus zum Echternacher See

20 km lang, rund 75 Minuten reine Fahrzeit und zahlreiche traumhafte Haltepunkte - wer es ruhig angehen lassen und dennoch auf das Fahrrad nicht verzichten möchte, ist mit dieser gemütlichen Radtour bestens bedient. Unser Tipp: Fahren Sie zunächst mit dem Sauertalbus ab Trier bis zur Haltestelle Minden-Brücke und beginnen Sie dort Ihre Tour. Ein toller Ausflug für die ganze Familie: Sie werden es nicht bereuhen.

Schloß Weilerbach© Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Startpunkt dieser rund 20 km langen Radtour (ca. 75 Minuten reine Fahrzeit), ist die Sauertalbus-Haltestelle Minden Brücke, die Sie z.B. am Sonntagmorgen mit dem Sauertalbus um 9:15 Uhr ab Trier erreichen. Von hier aus geht es rüber auf die luxemburgische Seite nach Steinheim und flussaufwärts auf dem gut ausgebauten und beschilderten Sauertalradweg in Richtung Echternach. Kurz vor der alten Abteistadt zweigt ein Weg ab zum Freizeitparadies am Echternacher See, um den herum mehrere Radwege führen. Hier können Sie ruhig ein paar Stunden zum Entspannen, Picknicken, Bootfahren, Sonnetanken und später im Jahr auch zum Baden einplanen. In der Gaststätte am See kann man gemütlich einkehren – oder spielen Sie doch mal wieder eine Partie Minigolf! Ganz in der Nähe finden Sie übrigens die sehenswerten Überreste der einst prachtvollen römischen Luxusvilla von Echternach, deren Grundrisse komplett wieder sichtbar gemacht wurden.

Entschleunigen in Echternach

Zurück auf dem Radweg, ist Echternach die nächste Station. Hier sitzt man wunderschön auf dem historischen Marktplatz in der Sonne und genießt einen Café au Lait. Und ein Besuch an der wundertätigen Quelle in der alten Abteikirche ist natürlich Pflicht! An der Abtei vorbei geht es noch ein Stück am luxemburgischen Sauer-Ufer entlang und dann über die alte Zollbrücke auf die deutsche Seite Richtung Bollendorf. Erst geht es ein kleines Stück über die Hauptstraße in Echternacherbrück und dann links direkt auf den Uferweg. Nur ein kurzes Stück – etwa 400 m – geht es vor Bollendorf noch über die Hauptstraße. Hier führt Ihre Route Sie übrigens direkt am Schloss Weilerbach vorbei, wo ein Blick in den Barockgarten lohnt und das Museumscafé Remise zu einer Pause einlädt. Dann geht es wieder runter auf den Uferweg bis zur Alfred-Töpfer-Brücke und am anderen Ufer rechts auf dem interessanten Fischlehrpfad nach Bollendorf. Hier sollten Sie sich noch die römische Villa anschauen und können abschließend in der Burg Bollendorf oder einer der anderen Möglichkeiten im Ort einkehren, bevor der Sauertalbus Sie um 16 Uhr wieder zurück nach Hause bringt.

Vorbereitung zahlt sich aus

Wir empfehlen Ihnen für eine Fahrt mit dem RegioRadler Sauertal eine Reservierung vorzunehmen, die Sie online unter www.regioradler.de oder telefonisch unter 0 18 05/72 32 87 (kostenpflichtige Hotline) durchführen können. Die Buchung ist bis zu 4 Stunden vor der Fahrt möglich. Platzkapazität ist für 22 Fahrräder vorhanden.

Das richtige Ticket für Ihren Ausflug

Nutzen Sie das TagesTicket Single oder das TagesTicket Gruppe für bis zu 5 Personen. Da kann die ganze Familie mitfahren oder laden Sie ein paar Freunde ein. Fahren Sie mit dem TagesTicket Single oder TagesTicket Gruppe den ganzen Tag lang so oft Sie wollen innerhalb des Geltungsbereichs Ihres Tickets. Kaufen Sie Ihr TagesTicket ganz bequem am DB-Ticketautomat oder direkt im Bus.

Hier kommen Sie zur Fahrplanauskunft


Zur Übersicht aller Tourentipps Drucken