Juni 2024 - Mit dem regionalen Busnetz Hunsrück zwischen Mosel, Kleinich, Morbach und Thalfang im Landkreis Bernkastel-Wittlich schließen wir im Sommer 2024 eine der letzten Lücken im Gesamtbusnetz des VRT. Auf dieser Seite informieren wir euch über die Neuerungen des regionalen Liniennetzes und seine Möglichkeiten. Die Informationen werden in den kommenden Wochen bis zum Start stetig erweitert.

Hier findet ihr die vorläufigen Gebietskarte mit allen Linien im Gebiet des Busnetzes Hunsrück ab dem 31.7.2024

Im Hunsrück zwischen Mosel, Kleinich, Morbach und Thalfang fahren ab 31. Juli 2024 mehr Busse. Und das in einem regelmäßigen Takt, auch abends und am Wochenende. Zusammen mit den Neuerungen im Busnetz Wittlicher Land wird das neue Fahrtangebot mit Bussen und RufBussen insgesamt 36 neu gestaltete Buslinien beinhalten. Sie verbinden das Wittlicher Land sowie den Hunsrück mit dem bereits bestehenden Busangebot an der Mosel, im Bereich Manderscheid sowie in den benachbarten Landkreisen.

An Knotenpunkten wie Thalfang, Morbach, Wederath, Wittlich, Landscheid, Großlittgen oder Hupperath werden Fahrgäste von Linie zu Linie passend umsteigen können. Und an den Bahnhöfen in Wittlich-Wengerohr, Salmtal und Hetzerath gibt es für die Menschen aus den umliegenden Orten Anschluss vom Bus auf den Zug und umgekehrt. Auch Moselorte wie Piesport und Neumagen-Dhron sowie das Heckenland profitieren von neu entstehenden Anschlüssen an die Bahn in Salmtal. Darüber hinaus werden auch die größeren Gewerbegebiete, wie der IRT bei Hetzerath und der Gewerbepark HuMos bei Morbach, angebunden.

Aufgrund der ländlich geprägten Region setzt der VRT neben großen Linienbussen auch sogenannte VRT-RufBusse ein. Diese fahren nach vorheriger Anmeldung und stellen sicher, dass auch kleine Orte abseits der Hauptlinien für die nächsten zehn Jahre einen Zustieg zum öffentlichen Nahverkehrsangebot haben. Wie RufBusse funktionieren, erfahren Interessierte unter www.vrt-info.de/rufbus

Copy-Text

Die 17 neuen Buslinien ab 31. Juli 2024 im Detail

Hier wollen wir euch die 17 neuen Buslinien in ihrem Hauptcharakter beschreiben.

Wir nennen euch die Orte, den Takt und die Linienart. Mit der Linienart beschreiben wir, ob es sich um einen regulären Linienbus handelt, der unabhängig von der Nutzung verkehrt, oder um einen RufBus, der nach vorheriger Buchung fährt.
Die Klammern um einzelne Orte zeigen an, dass diese nicht komplett im Takt der Linie mit angebunden werden, sondern beispielsweise nur zu schulrelevanten Zeiten.

Die Linie 388 ergänzt im Schülerverkehr die bis Dezember 2025 weiterbestehende Linie 328. Ab Dezember 2025 wird auch diese Linie mit RufBussen rund um Thalfang, Büdlich und Breit unterwegs sein.

Linie 340

  • Wittlich – Wengerohr – Platten – Osann – Noviand – Maring – Lieser – Kues – Bernkastel – Monzelfeld - Gonzerath – Wenigerath – Morbach
  • täglich stündlich; zwischen Kues und Morbach zweistündlich. Stundentakt in Richtung Morbach durch Linie 341 gegeben.
  • Linienbus

Linie 341

  • Kues – Bernkastel – Longkamp – Kommen – Wederath – Hinzerath – Hundheim – Bischhofsdhron – Morbach
  • täglich zweistündlich und bietet in Bernkastel-Kues Anschluss von der Linie 340
  • Linienbus

Linie 342

  • Kues – Bernkastel –Monzelfeld – Longkamp – Kommen – Wederath – Ilsbach – Pilmeroth – Emmeroth – Götzeroth – Kleinich – Fronhofen – (Oberkleinich – Hochscheid)
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 343

  • Traben – Trarbach – Starkenburg – Irmenach – Lötzbeuren – Kleinich – Oberkleinich – Hochscheid – Wederath – Hinzerath – Hundheim – Bischofsdrohn – Morbach
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 344

  • Mühlheim an der Mosel – Veldenz – Gornhausen – Gonzerath – Wenigerath – Morbach
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 345

  • Morbach – Langweiler – Sensweiler – Wirschweiler – Allenbach
  • kein Takt, fährt passend zu Schulzeiten
  • Linienbus

Linie 346

  • Morbach – Gutenthal – Weiperath – Hunolstein – Odert – Rorodt – Deuselbach – Morscheid-Riedenburg – Hoxel – Wolzburg – Morbach
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 347

  • (Merschbach – Gräfendhron) – Horath – Haag – Merscheid – Elzerath – Heinzerath – Rapperath – Morbach
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 348

  • Morscheid – Hoxel – Wolzburg – Gutenthal – Weiperath – Hunolstein – Odert
  • kein Takt, fährt passend zu Schulzeiten
  • Linienbus (verbindet Gutenthal mit Odert)

Linie 380

  • Hermeskeil – Abtei – Thiergarten – Malborn – Dhronecken – Hilscheid – Bäsch – Thalfang – Morbach
  • täglich mindestens zweistündlich
  • Linienbus

Linie 381

  • Thalfang – (Bäsch –) Hilscheid – Dhronecken – Malborn – Thiergarten (– Abtei – Hermeskeil)
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 382

  • (Naurath(Wald) – Bescheid – Beuren(Hochwald) – Hinzert-Pölert – Rascheid – Geisfeld – Dhronecken) – Burtscheid – Lückenburg – Thalfang
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 383

  • (Breit) – (Berglich) – Schönberg – Talling – Neunkirchen (Hunsrück) – Thalfang
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 386

  • Thalfang – Gielert– Immert – Etgert – Rorodt – Deuselbach – Thalfang
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 387

  • Merschbach – Gräfendrohn – Horath – Berglicht – Gielert – Thalfang
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

Linie 388

  • Büdlich – Breit – Heidenburg – Berglich – Gielert – Thalfang
  • kein Takt, fährt passend zu Schulzeiten.
    Hinweis: fährt ab Dezember 2025 täglich zweistündlich mit weiteren Orten (Longuich), entsprechend der dann wegfallenden Linie 328
  • vereinzelte Fahrten als RufBus

Linie 389

  • Thalfang – Gielert – Berglicht – Papiermühle – Dhron (– Piesport) – Neumagen
  • täglich zweistündlich
  • RufBus – vereinzelte Schul- und/oder Kindergartenfahrten* im Linienbus

(Alle Angaben ohne Gewähr – Planungsstand Februar 2024)

* Auch wenn Schul- und Kindergartenfahrten heißt, darf in diesen Linienbussen natürlich jeder mitfahren. Bitte beachtet aber, dass diese Verbindungen ggf. nur an Schultagen zur Verfügung stehen.

Den Arbeitsweg mit dem ÖPNV gestalten

Mit der deutlich besseren Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr erhalten mehr Menschen die Chance, den eigenen Arbeitsweg damit zu gestalten. Denn auf vielen neuen Buslinien gibt es dann von Montag bis Sonntag ein regelmäßig getaktetes – mindestens zweistündliches – öffentliches Fahrtenangebot. Vor allem auf den neuen Hauptlinien.

Im neuen Busnetz Hunsrück wird zwischen dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Wittlich und dem Forum in Kues die neue Hauptlinie 340 an allen Wochentagen in einem Stundentakt fahren. Werktags ab etwa 5:30 Uhr, am Wochenende etwas später. Jede zweite Fahrt wird danach über Monzelfeld weiter nach Morbach führen und jede andere Fahrt ermöglicht in Kues einen Anschluss ohne Umstieg an die Linie 341 über Longkamp nach Morbach. So entsteht zwischen Wittlich, Kues und Morbach ein Stundentakt und sowohl Monzelfeld als auch Longkamp erhalten eine zweistündliche Anbindung nach Morbach und Wittlich bzw. Kues. Darüber hinaus besteht hier weiterhin die bereits heute angebotene Linie 840, die im Zweistundentakt über die Hochmoselbrücke schnell zwischen Morbach und Wittlich verkehrt.

Zwischen Morbach und Thalfang wird die neue Hauptlinie 380 täglich mindestens alle zwei Stunden als Querverbindung fungieren. In Thalfang entstehen Umstiegsmöglichkeiten, um von dort montags bis freitags bequem und schnell mit der bereits bestehenden Linie 800 Trier zu erreichen. Weiterhin entstehen hier Busverbindungen nach Hermeskeil.

Auf vielen weiteren Linien fahren Busse und RufBusse ebenfalls mindestens im zweistündlichen Takt und können gut für den Weg zur Arbeit genutzt werden. So ist beispielsweise auch der Gewerbepark HuMos bei Morbach gut angebunden. Aus Richtung Lötzbeuren ab etwa 5 Uhr. Aus den Richtungen Deuselbach oder Horath ab etwa 6 Uhr.

Das zuständige Verkehrsunternehmen

Das regional ansässige Unternehmen Firma EMV Eifel-Mosel Verkehrsgesellschaft mbH betreibt im VRT bereits die Busnetze Neuerburger Land und Waldeifel. Es ist ein Zusammenschluss zweier regionaler Busunternehmen, der Krakau Reisen AG und des Busunternehmens Meier & Co. KG. Ab 31. Juli 2024 fährt es für den VRT auch im neuen Busnetz Hunsrück sowie im Wittlicher Land.

Mehr Komfort und Barrierefreiheit

Wie bereits bei den Linienbündeln Mosel und Eifel-Kondenwald werden auch in den neuen Busnetzen die Qualitätsanforderungen an Fahrzeuge und Haltestellen deutlich erhöht. Dank der höheren Mindestanforderungen sind die Busse komfortabler und barrierefreier zugänglich. Sie verfügen über Platz sowie Einstiegshilfen für Fahrgäste mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator.
Die Haltestellenschilder werden einheitlich ausgetauscht und mit mehr Informationen ausgestattet. Teilweise erhalten die Haltestellen auch neue Namen, um Ortsfremden eine schnellere Orientierung zu ermöglichen.

Das Konzept im Hintergrund und wie es finanziert wird

Als Teil eines größeren landesweiten Nahverkehrskonzepts starten die Busnetze Hunsrück und Wittlicher Land als dritte und vierte Angebotsausweitung im Landkreis Bernkastel-Wittlich, nachdem der VRT in Zusammenarbeit mit dem Landkreis und dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV Nord) 2019 schon das Busnetz Mosel und 2021 das Busnetz Eifel-Kondelwald eingeführt hat.

Mit der Aufnahme des Betriebs im Hunsrück und im Wittlicher Land ist das ÖPNV-Konzept Rheinland-Pfalz Nord, auf dem die Angebotsausweitungen beruhen, im Landkreis Bernkastel-Wittlich sowie im gesamten VRT-Gebiet vollständig umgesetzt.

Vorab wurde das bisherige Angebot analysiert, umgeplant und in Komplettpaketen – Linienbündel oder Busnetze genannt – neu ausgeschrieben. Mit einem fast doppelt so großen Angebot wie bisher, sind die Busnetze ein wichtiger Schritt in Richtung Verkehrswende.

Über eine Petition haben ein paar von euch auch schon Wünsche zum neuen Angebot eingebracht. Hier findet ihr unsere ausführlichen Antworten dazu und seht: viele gewünschte Punkte sind in unseren Planungen berücksichtigt.

Ihr habt Fragen oder Anregungen zum Busnetz in eurer Region?
Schreibt uns – wir helfen gerne.

Fahrplanauskunft

Erweiterte Fahrplanauskunft